Commedia dell´Arte

Die Idee

Die fast erzwungene Heirat
Eine frei erfundene Pantomime, nicht von Molière

Das Stück gehört zur Commedia dell`arte-Tradition mit einer einfachen Handlung: Pantalone ist ein alter, missmutiger Mann, der fest davon überzeugt ist, dass seine hübsche Tochter reicher Mann heiraten muss. Dottore will auch heiraten. An diesem Satz ist erst einmal nichts Besonderes. Interessant wird die Sache aber, wenn man weiß, wer Dottore ist. Dottore ist nämlich kein jugendlicher Liebhaber mehr. Mit seinen Jährchen zählt er schon deutlich zum älteren Semester. Und sowohl sein Äußeres als auch sein Charakter bieten keine Verlockung fürs andere Geschlecht, ihn in den Hafen der Ehe zu befördern. Aber er ist reich, hat viel Geld. Der Pantalone ist auf Dottores Geld hungrig.

Aber während Pantalone eifrig damit beschäftigt ist, sich bei den teuersten Händlern der Stadt die passenden Kleider für die Hochzeit zu besorgen, trifft sich seine Tochter mit Harlekin und beide jungen Menschen lieben sich… Wollen heiraten… Colombine hat begriffen, dass dieser geizige, misstrauische und liebestolle Kerl keine Chance bei ihr hat… Aber aus der Sicht von Dottore ist es eine wunderbare Sache, so eine temperamentvolle, junge Frau zu haben…

Die Commedia dell’arte ist eine besonders interessante Variante des Schauspiels in der Theatergeschichte. Sie ist eine im Italien des 16. Jahrhunderts erfundene Stegreifkomödie, die den Berufsschauspielern keinen feststehenden Text vorgab, sondern nur Typen und stereotype Handlungsabläufe sowie Verwicklungen, die spontan auf der Bühne variiert und sprachlich ausgestaltet wurden. Die Typen der Commedia dell’arte sind in Italien fast sprichwörtlich geworden: der Dottore, ein schwatzhafter, gelehrter Pedant aus Bologna, oder Pantalone, der einfältige Vater, der vornehme Kaufmann und der geprellte Ehemann aus Venedig. Aber nicht nur für die Italiener erlangte die Commedia dell’arte Bedeutung, sie übte auch Einfluss auf die Theaterentwicklung anderer europäischer Länder aus, indem Wandertruppen durch ganz Europa reisten

Informationen und technische Bedingungen

Die Künstler

Die Fenix Theater Company ist eine internationale Theater- Company aus Hannover.
Die Künstler leben in Deutschland und sind ausgebildete Pantomimen, Tänzer, Akrobaten und bildende Künstler.

Besetzung:

4 Künstler und 1 Techniker

Die Produktion

Die Produktion ist nach klassischen Prinzipien der Commedia dell’Arte als ein Auftragswerk entstanden.

Choreographie, Inszenierung und Mimographie: Peter Mim
Kostümdesign : P. Stefanoff
Ton-, Lichttechnik & Tour Management: G. Todorova

Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen wegen der technischen Bedingungen benötigen, bitte melden Sie sich bei uns.

Get in touch
[contact-form-7 404 "Not Found"]